Facebook und die Nutzerdaten

Veröffentlicht: Dezember 2, 2011 von diesertypda in Facebook
Schlagwörter:,

Facebooks „Strategie, lieber um Vergebung zu bitten als um Erlaubnis, muss damit enden“, schreibt Josh Constine bei Techcrunch. Denn Facebook war einige Zeit nach seiner Gründung dazu übergegangen, Änderungen erst einmal für alle einzuführen und standardmäßig zu aktivieren. Wer etwas nicht wollte, musste es nachträglich in seinen Privatsphäre-Einstellungen abschalten. Die Wende zum Opt-In würde den Charakter des Netzwerks verändern – so, wie es sich Datenschützer schon lange wünschen.

Jedem sollte inzwischen klar sein, dass der einzige Weg etwas privat zu halten ist, es nicht im Internet zu posten.

Quelle: zeit.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s