Archiv für die Kategorie ‘Facebook’

Facebook startet Werbung im Nachrichtenstrom

Veröffentlicht: Januar 12, 2012 von wohlmd in Facebook

In der englischsprachigen Version von Facebook wurde nun bezahlte Werbung in den Nachrichtenverlauf der Benutzer integriert. „Featured Content“, lediglich diese zwei Worte zeigen im Englischen an, dass es sich um eine Werbeeinschaltung im Nachrichtenstrom handelt. Bisher konnte man in diesem Bereich nur die Aktivitäten der Freunde verfolgen. Ob und wann diese Maßnahme auch bei uns umgesetzt wird, ist noch ungewiss.

Zum Artikel.

Durch eine Softwarepanne wurden private Fotos von einigen Benutzern öffentlich zugänglich. Auch Gründer Mark Zuckerberg blieb davon nicht verschont. Laut Facebook wurde der Bug deaktiviert und es wird an einer Behebung der Sicherheitslücke gearbeitet.

Den ganzen Artikel kann man unter diesem Link nachlesen…

Facebook und die Nutzerdaten

Veröffentlicht: Dezember 2, 2011 von diesertypda in Facebook
Schlagwörter:,

Facebooks „Strategie, lieber um Vergebung zu bitten als um Erlaubnis, muss damit enden“, schreibt Josh Constine bei Techcrunch. Denn Facebook war einige Zeit nach seiner Gründung dazu übergegangen, Änderungen erst einmal für alle einzuführen und standardmäßig zu aktivieren. Wer etwas nicht wollte, musste es nachträglich in seinen Privatsphäre-Einstellungen abschalten. Die Wende zum Opt-In würde den Charakter des Netzwerks verändern – so, wie es sich Datenschützer schon lange wünschen.

Jedem sollte inzwischen klar sein, dass der einzige Weg etwas privat zu halten ist, es nicht im Internet zu posten.

Quelle: zeit.de

Facebook Verweigerer – Umfrage

Veröffentlicht: Dezember 1, 2011 von S. Winkler in Facebook, Wöchentliche Beiträge

Kürzlich wurde eine Umfrage von Marketagent.com unter „Facebook Verweigerern“ durchgeführt, welche ergab das 70% dieses Netzwerk als nutzlos erachten. 67% wollen schlichtweg keine privaten Daten preisgeben. Datendiebstahl/Missbrauch sind ebenfalls häufige Gründe.

Mehr zu dieser Studie findet sich hier

Weiters gab es am MI, 30.11 eine Podiumsdiskussion im e-center zum Thema „Social Media“, von Vertretern der A1 Telekom Austria und der Erste Bank. Auch hier war der Datenschutz, und wie damit umgegangen werden soll, eines der Hauptthemen. Spannend auch der Vergleich mit „klassischen“ Stammtischen, wo „gesagtes“ jedoch am nächsten Tag vergessen war, ein Umstand der im Internet nicht zutrifft („What is on the internet, stays on the internet“).

Podiumsdiskussion hier

Strengere Datenschutz-Auflagen für Facebook

Veröffentlicht: November 30, 2011 von wohlmd in Facebook

Da Facebook bezüglich Datenschutzes nicht immer ganz Transparent war und Nutzer getäuscht wurden, muss es sich innerhalb der nächsten 20 Jahre unabhängigen Prüfungen seiner Datenschutzpolitik unterwerfen. Auch muss jede Datenschutzänderung zukünftig vom Nutzer akzeptiert werden. Zu diesem Ergebnis kam die Verbraucherschutzbehörde FTC.

Den ganzen Artikel findet man unter diesem Link.

Spannende Richtlinien I

Veröffentlicht: November 15, 2011 von S. Winkler in Facebook
Schlagwörter:,

Facebook Richtlinien und co.

Auszüge aus den Richtlinien (Terms) die, meiner Meinung nach, sehr einschränkend/bedenklich sind:

11. Besondere Bestimmungen für Werbebetreibende

  • 10. Wir können deine Werbeanzeigen und die damit verbundenen Inhalte und Informationen zu Marketing- oder Werbezwecken verwenden.
  • 11. Du wirst ohne schriftliche Erlaubnis keine Pressemitteilung veröffentlichen oder öffentliche Erklärungen über deine Beziehung zu Facebook abgeben.

Also auch wenn man eine Werbeeinschaltung gekündigt hat, kann sie weiterverwendet werden?

Man muss also bitten etwas über Facebook zu veröffentlichen, stellt sich somit die Frage, ob ich das hier veröffentlichen darf? Andererseits hab ich ja keine Werbung dort geschaltet.

13. Änderungen

  • 2. Bei Änderungen der Abschnitte 7, 8, 9 und 11 (Abschnitte über Zahlungen, Anwendungsentwickler, Webseitenbetreiber und Werbetreibende), werden wir dich mindestens drei Tage im Voraus benachrichtigen. Bei allen anderen Änderungen wirst du von uns mindestens sieben Tage im Voraus benachrichtigt. Alle Kommentare müssen ausnahmslos auf der „Facebook Site Governance“-Seite hinterlassen werden.
  • 3. Wenn mehr als 7000 Nutzer einen Kommentar zu einer geplanten Änderung hinterlassen, erhältst du außerdem die Gelegenheit an einer Abstimmung teilzunehmen, bei der Alternativen vorgeschlagen werden. Das Ergebnis ist bindend für uns, wenn sich mehr als 30 Prozent der aktiven registrierten Nutzer (ab dem Benachrichtigungsdatum) an der Abstimmung beteiligen.
  • 4. Wir dürfen Änderungen aus rechtlichen oder administrativen Gründen oder zur Berichtigung einer falschen Aussage nach Benachrichtigung auch ohne die Möglichkeit von Kommentaren vornehmen.

Eventuell nur drei Tage Vorlaufzeit bei Änderungen, ist gerade bei Zahlungen und Anwendungen (die man anbietet) etwas knapp, um geeignet reagieren zu können. In unrelevanteren Bereichen sind es sieben Tage. ???

User können also Kommentare und ggf. eine Abstimmung gegen Änderungen erwirken, die aber durch 4) im Vorhinein unterbunden werden kann. Was sind „Administrative Gründe“ in diesem Kontext?

15. Streitfälle

Kurz: Streit wird in Kalifornien nach dortigem Gesetz geschlichtet. Ausnahme: Wohnsitz in Deutschland – hier gilt das Deutsche Recht.

18. Sonstiges

  • 4. Das Versäumnis von Facebook, eine Bestimmung dieser Erklärung durchzusetzen, stellt keinen Verzicht auf die jeweilige Bestimmung dar

Diesmal nicht durchgesetzt, aber wir kommen irgendwann darauf zurück ? Oder er durfte es, bzw. kam damit durch, Du nicht !

Weiteres

Interressant auch unter den Bestimmungen zu Promotions (also Gewinnspiele und ähnliches):

  • 6. Du darfst die Gewinner nicht über Facebook benachrichtigen, wie z. B. über Facebook-Nachrichten, -Chat oder -Beiträge in Profilen bzw. auf Facebook-Seiten.

Man kann also die Aktion auf FB starten, aber braucht dann mail Adressen oder adäquates von den Teilnehmern, um sie zu kontaktieren zu können.

Soweit zu Dingen die ich finden konnte (Es sind jedoch unzählige Unterseiten zu besuchen). Sollte jemand noch etwas finden, bitte einen entsprechenden Kommentar hinterlassen.

Demnächst werde ich mir ähnliches bei Google+ ansehen.

Facebook und die Privatsphäre – 5 Tipps

Veröffentlicht: November 14, 2011 von bransu in Facebook, Wöchentliche Beiträge

Das Facebook mit der Privatsphäre und dem Datenschutz seiner Benutzer, wie soll ich sagen, nicht besonders elegant umgeht, ist kein Geheimnis. Hier ein Link zu einem Blogeintrag der 5 Tipps beschreibt, wie man trotzdem seine Privatsphäre so gut wie möglich bewahren kann. Meiner Meinung nach für jeden Facebook-Benutzer zu empfehlen.

Link: 5 Tipps zum Thema Privatsphäre auf Facebook